episode_8

Episode 8 – „Do you speak Deutsch, Kind?“

Mrz 10, 2011
OtaQ

Obwohl das Thema der letzten Episode schon heiß genug war, fassen die Teilnehmer vom Zockersalat erneut ein heißes Eisen an. Sven, Nadim, Jo und Olaf…wer ist denn jetzt schon wieder neues dabei? Olaf ist verantwortlich für die Zockersalat Homepage und fertigt, nebenbei, im Eiltempo die lustigen Banner an. Da Jochen diesmal komplett verhindert ist, was erlaubt sich auch sein Vater den siebzigsten Geburtstag zu feiern, übernimmt er diesmal den Part des Zockers. Abseits des Hauptthemas unterhält man natürlich wieder über die aktuellen Ereignisse der Spielewelt, schaut etwas in die Zukunft, schweift ab und wirft sich mit dem Klassiker den Raketenrucksack auf den Rücken.

Download: Episode 8 – „Do you speak Deutsch, Kind?“

00:00:00 Begrüßung
Was geschah in den letzten 14 Tagen?
00:03:00 Neue Xbox irgendwas, Kinect-Core-Titel und Sven „mag“ Kinect
00:14:40 Der Duke kehrt zurück (bestimmt) und sogar uncut!
00:17:47 Hauptthema – Deutsche Synchro, Good or Evil?, Erfahrungen und Wünsche
01:04:39 Klassiker – Rocket Ranger
01:14:00 Bitte überspringen: Jo erzählt mal wieder einen Witz
Was erscheint in den nächsten 14 Tagen ?
01:16:19 Dragon Age II
01:19:43 Yoostar 2 – In the Movies
01:27:11 Homefront, hohe Erwartungen an Brink und Battlefield 3
01:38:36 Yakuza 4
01:43:06 Sims – Mittelalter
01:44:20 Jo hat seinen 3DS bekommen
01:45:35 Was haben wir in den letzten 14 Tagen so gespielt?
01:54:35 Abschied nehmen

Gesamtlaufzeit: 01:56:12

 

 

10 Comments

  • Mit einer der besten Podcasts im Moment. Leider manchmal etwas uninformiert, aber unterhaltsam!

    Weiter so!

  • Hi Leute!

    Sehr guter Cast. Immer interessante Haupt-Themen. Und kompetente Aussagen und nachvollziehbare Meinungen. :)

    ABER: bitte die Vorstellungsrunde kürzen. Das dauert immer eeeeewig, bis der Moderator alle vorstellt. Diesesmal auch noch extrem – sorry – lahmarschig gesprochen. Danke an Herrn Hesse, der diese 3 Minuten erträglich gemacht hat.

    Ansonsten weiter so.

    Und Spiele nach Möglichkeit immer auf Englisch spielen!

  • Für eine perfekte Synchro bräuchte man jemand, der mit beiden Sprachen aufgewachsen
    ist, der Stimmungen in der Stimme erkennt, Satzmelodien, Floskeln, Dialekte.
    Jemand der weiß, welche Worte zu welcher Zeit in Benutzung waren. Der falsch benutze
    Modeworte erkennt. Jemand der alle Wortspiele und absichtliche Variationen
    in der Betonung oder im Dialekt erkennt und sie richtig in die andere Sprache – ja die andere
    Kultur – transferiert.

    Ich halte es übrigens für völlig unmöglich, einen Animationsfilm
    blind einzusprechen! Probiert es selber aus. Schreibt 20 Sekunden
    Untertitel mit und vertont die dann nach. Die Synchronsprecher müssen
    nicht zeitgleich im Studio sein, aber jede Filmszenen für sich muss
    schon im Zeitablauf stehen, selbst wenn es vielleicht nur das Drahtgittermodell ist!

    Ich halte die Synchronisation von Spielen auch für richtig schwer.
    Der Kontext eines Films oder einer Serie ist viel einfacher zu beurteilen, der
    ist vertraut. Filme und Serien sind linear, Spiele sind das nicht.
    Wehe das Orignal liegt nicht komplett vor, z.B. nur als Textbuch, nicht als Audio.
    Es ist auch gar nicht so unwahrscheinlich, dass ein Synchronsprecher das Original
    gar nicht versteht, also weder Sprecher noch dessen Stimmlage wirklich
    einsortieren kann. Stellt Euch vor ihr sollt ein Hörbuch einsprechen und jeder
    Satz wird Euch einzeln in willkürlicher Reihenfolge vorgelegt. Da ist jeder
    Satz richtig betont, aber das Endresultat trotzdem für die Tonne!

    • + 1 @ Erik :)

    • @Erik:
      Sorry, wenn ich das jetzt so direkt sagen muss, aber es ist leider völliger Quatsch zu behaupten, für ne gute Synchro muss ein Sprecher bilingual aufgewchasen/erzogen worden sein. Es braucht schlicht und ergreifend einen Regisseur.

      Im Prinzip weist diese Fähigkeit keiner der bekannten Fim-Synchrosprecher auf – und Justus Jonas a.k.a Oliver Rohrbeck schon mal gar nicht.
      Selbst wenn es solche Sprecher gibt, sind die noch viel unbezahlbahrer als die „herkömmlichen“ deutschen Sprecher.
      Das Problem ist doch viel mehr, dass die Synchros nicht unter den gleichen Bedingungen arbeiten können, wie die Original-Sprecher. Die haben da Leute, Regisseure, Art-Directors, evtl. auch Phonetik-Coaches, die dafür sorgen, den Schauspieler in die Richtung zu bringen, wie sie es für das Spiel am Angemessensten halten.
      Wenn ne deutsche Synchro aber nur den geschriebenen Dialog bekommt – wie soll denn das was werden???? Da hilft der Beste Schauspieler auch nicht weiter. Schauspieler setzen Anweisungen um und können sich in Situationen hineinversetzen. Warum wird denn beim Theater wochenlang mit dem Regisseur geprobt? Er könnte ja auch einfach seine Anweisungen in den Text integrieren und bei der ersten Stellprobe sagen „Wir seh’n uns dann zur Premiere, 19h ist Einlass“.
      Ich denke, es ist klar, was ich meine.

      Und zu dem Phänomen „Wir nehmken nur bekannte Stimmen“:
      Von allen guten deutschen Sprechern, sind in etwa 5-10% so bekannt dass sie als Synchro-Stimme von Schauspieler X durchgehen. Gerade Hörspiel- und Hörbuchproduktionen, die nicht gerade von den großen Sender durchgeführt werden werden immer Schauspieler genommen, die man schon kennt, denn sonst verkauft sich der Titel nicht. Das ist zumindest die Aussage, die ich schon sehr oft hören musste, egal bei welchem Studio ich vorgesprochen hab.
      Worum geht es denn? Um den Verkauf der Stimme – was sie tut ist egal? Oder geht es in Wahrheit eher um das Werk – Schauspieler muss passen, aber wer es ist, ist egal?!

      Mfg,
      TheAvatar

  • Wie kalt ist es ?
    1cm Brustwarze!! ^^ made my day

    Macht weiter so, mir gefällt euer Podcast! :)

  • Mir fällt gerade noch ein geiles Misheard Lyrics ein (da ich den Tipp vom OnkelJo gefolgt bin und das Keks, alter Keks angeschaut hab) Unbedingt das anschauen, das ist so geil ^^
    ich sage nur „DU MACHST DEN KAKAO!“

    http://www.youtube.com/watch?v=cjr0bIsxLtE&feature=related

  • Danke Jimpi! – Btw. an alle Hörer:

    http://www.youtube.com/watch?v=np-mYh8cG1o

    Folgt dem Link und ihr findet die „Rollenspieler“-Synchro Szene aus „Simon the Sorcerer 2“ die ich angesprochen habe!!! Sie ist EPIC!

    • Das ist doch genau das was einen Klassiker ausmacht. Aus diesem Grund hat das Spiel auch Kultstatus erlangt! Und eigentlich kein Wunder, das wir Älteren immer noch der “ Alten Zeit“ nachweinen, oder? Super Podcast wieder, und schön das man auch immer mal wieder nen Gast zu hören bekommt, der mit eurer „oralen Peitsche“ mithalten kann! ^^
      Danke!

  • Super Podcast. Macht weiter so.

Leave a comment

Willkommen zum Zockersalat!

Hallo Besucher und willkommen zum Zockersalat, den etwas anderen Spielepodcast. Etwas anders? Richtig, Zockersalat ist erstmal unabhängig und bietet einen Blick auf die Spielebranche aus verschiedenen Perspektiven. Da hätten wir den gemeinen Zocker vertreten durch Jochen Peters, Nadim Affani einen jungen Spieleentwickler, Joachim Hesse als erfahrener Spieleredakteur und Sven Vößing der durch die Sendung moderiert.