header_podcast_14

Episode 14 – „Hallo Echo – Hallo Zockersalat!“

Jun 3, 2011

In der neuen Ausgabe vom Zockersalat Podcast, kämpfen die Teilnehmer mit leichten technischen Schwierigkeiten. Zum ersten mal wurde in einem Raum mit mehreren Gästen aufgezeichnet während Nadim, Jo und Jochen via Skype zugeschaltet waren. Leider hat es mit der zweiten Aufnahme nicht geklappt, weshalb der ein oder andere Teilnehmer mit einem Hall zu hören ist. Aber wieso mehrere Gäste? Sven ist zur Zeit auf einem Retro-Treffen und hat sich einfach mal ein paar Teilnehmer geschnappt, die nicht nur an alten Geräten zocken, sondern noch Spiele dafür produzieren. Was fasziniert uns noch an diese alten Geräte? Warum spielen wir noch damit und womit haben die Teilnehmer angefangen? Das beantwortet euch Ausgabe 14.

Ihr könnt den Podcast hier downloaden.

00:00:00 Begrüßung Nadim schafft es noch gerade rechtzeitig
00:03:50 Was geschah in den letzten 14 Tagen?
00:25:15 Hauptthema: Retro Gaming – Unsere Anfänge/Wieso spielen und entwickeln wir noch auf den alten Kisten?
01:38:30 Was erscheint in den nächsten 14 Tagen?
01:44:55 Was habt ihr so gespielt?
01:56:28 Der Abschied
Gesamtlaufzeit : 01:57:06

12 Comments

  • Der Abend ist perfekt. Fussball-Länderspiel + Zockersalat!

    Mille grazie!

  • Schöner Podcast! Das war früher einfach eine verdammt schöne Zeit. Auf dem C64 habe ich die ersten „Computerspiele“ kennengelernt. Ich erinnere mich an:

    Skramble
    http://www.youtube.com/watch?v=esPw5uSu2CI

    Wizard of Wor
    http://www.youtube.com/watch?v=FIgRrRlXr-w

    Space Taxi, Ghostbusters, Blue Max, Archon, R-Type, Commando, Bruce Lee, Boulder Dash

    Silkworm
    http://www.youtube.com/watch?v=2mJ-U69vXgo

    Leider spiele ich heute überhaupt nicht mehr. Ab Mitte 20 konnte mich all das nicht mehr begeistern, ich habe es immer wieder probiert, aber nach spätestens 15 Minuten Spielzeit habe ich abgebrochen – es gab mir einfach nichts mehr. Dennoch erinnere ich mich gerne an die gute alte Zeit zurück. Insbesondere die Amiga Zeit hat mich doch sehr geprägt. Ach, das war einfach schön. Ich muss doch leicht lächeln, wenn ich an meine 1MB Speichererweiterung für den A500 zurückdenke oder aber auch an mein zweites Floppy-Laufwerk bzw. an meine zwei Competition Pro Joysticks!

    Die Amiga Zeit hat mich insbesondere darin geprägt, dass man viele Spiele gemeinsam mit einem Kumpel durchgezockt hat. Wir haben Golden Axe zu zweit durchgespielt, immer und immer wieder. Nachts spielte man gemeinsam irgendeinen Teil von Space Quest und rätselte gespannt vor dem Monitor. Das hatte schon einen Reiz, ohne Internet, ohne fremde Hilfe kämpfte man sich durch das Spiel und war völlig begeistert, wenn es weiterging. Faery Tale mit dieser unglaublich guten Musik ist mir auch in Erinnerung. Das hat man nie alleine gespielt, man hat sich abgewechselt. Auf einem DIN A4 Papier hat mich sich Notizen gemacht, falls man wieder von vorne anfangen musste…

    Indiana Jones wurde jeden Abend gespielt (überhaupt die ganzen Lucasfilm Adventures). Am nächsten Tag gab man sich auf dem Schulhof in der großen Pause gegenseitig Tipps. „Wie bist du aus dem Büro gekommen???? An der Tür stehen doch die ganzen Studenten!!“

    Erinnert ihr euch noch an „Space Hulk“? Das hat mich damals unheimlich fasziniert und mitten in der Nacht dieses Spiel zu spielen, das hatte schon eine ganz besondere Atmosphäre.Einen hohen Suchtfaktor hatte auch „It came from the desert“, …das gab mir einen ganz speziellen Kick, wenn die Ameisen ankamen und die Hintergrundmusik wurde immer bedrohlicher.

    Die Spielezeitschriften begeisterten ohne Ende. Ich stand im Supermarkt vor der großen Zeitschriftenwand, manchmal griff ich zur ASM, einen Monat später vielleicht zur Power Play.
    Ich fand beide klasse! Daddy übernahm die Kosten und ich habe schon auf dem Rücksitz im Auto auf dem Weg nach Hause durchgeblättert. Das las man nicht nur einmal, die Zeitschrift hat man immer und immer wieder komplett durchgelesen. Großartig!

    Irgendwann kam dann der erste PC ins Haus. Es fing an mit einem 286er. Commander Keen, Duke Nukem, Flight Simulator (welcher Teil das wohl war? Teil 1 oder 2??) Erinnert ihr euch noch an euer erstes CD-Rom Laufwerk für den PC? Jeder hat sich dieses Singlespeed Mitsumi Teil gekauft, dazu gleich Rebel Assault. Oder man hat etwas mehr investiert und gönnte sich ein Doublespeed Sony Laufwerk.

    Dann kamen die Modem und Mailboxzeiten! Ein 14400er Modem eingekauft und dann begann die Suche nach einer guten Mailbox, die noch im „Ortstarif“ erreichbar war. Man hat sich eingewählt und plötzlich kam eine Nachricht“ Hey, du Glückspilz! Der Sysop will mit Dir chatten!“ Ein Fenster ging auf und da hat dann irgendeiner mit Dir geschrieben. Ich saß völlig fassungslos vor dem Monitor und schrieb ein leicht zögerliches „Hallo“ zurück…;-)

    Mensch, wie hieß das noch?? FIDO-Netz? Da musste man sich doch anmelden. Als Software nutzte man „Crosspoint“ und wehe du hast das Ding nicht registrieren lassen, dann wurdest du im Netz angemacht *g* Jeder konnte es sehen, das magische „R“ für „registriert“ fehlte hinter der Versionsnummer. Im Fido-Netz gab es so vieles, was man abonnieren konnte.
    Im Gegensatz zu heute war auch die Arschlochdichte noch sehr gering – es war einfach noch nicht so verbreitet. Die Mailbox-Sysops veranstaltete manchmal ein Treffen in ner Kneipe oder auch mal einen Grillabend im Sommer. Es war nicht so anonym wie das heutige Internet. Alle die sich in die Mailbox einwählten, kamen aus der näheren Umgebung. Man kannte sich.

    …good old days…

  • THX, für diesen schönen wenn auch leicht störenden Podcast!
    Sven, das mit dem Sound muss echt mal besser werden! 😀

    Ich glaube, der Podcast hat so ziemlich alles an Gedanken zum Thema Spielen abgedeckt was irgendwie geht.

    Ich selbst hab zwar auch als erstes so nen Pong-Verschnitt von meinem Onkel gezockt aber erst Monkey Island 1 war mein erstes Spiel das ich auch durchgezockt hatte!
    Ansonsten dann später alles um den SNES rum hauptsächlich Japano-Rollenspiele wie Secret of Mana (Seiken densentsu) mein Lieblingsspiel auf dem SNES. Keine Ahnung wie oft wir das durch gezockt hatten.

    Hach… :)

    Danke!

  • Da ich ja bis jetzt keine Antwort auf anscheinend brisantes Thema erhalten habe, frage ich einfach nochmal! 😀

    Jo, was geht eigentlich nun mit Ralph und weils grad so schön ist, wie gehs denn Fränkel?

    Ich habe deinen Werdegang jetzt seit dem „Abgang“ bei der Pc Action verfolgt, aber es sind einfach zu wenig infos da:
    Darf man wissen was der eigentliche Grund für den Rausschmiss war? Denn für mich ist das unverständlich. Keine Ahnung wen das hier noch so interessiert.
    Und SORRY für das off Topic!^^

    teffan69

  • @teffan69 Ralph haue ich die Tage noch mal an. Er hat gerade wie wir alle viel um die Ohren. Das klappt aber auf jeden Fall mal. Zu Harald habe ich fast keinen Kontakt. Er möchte gern sein eigenes Ding machen. Er wohnt inzwischen in Würzburg und sucht aktuell afaik nach einer neuen beruflichen Herausforderung.

    Die Gründe damals? So richtig genannt hat sie mir auch keiner. Sagen wir es mal so: Letztendlich wollte man vermutlich Geld sparen. Das Heft war sehr arbeitsintensiv, man brauchte für das damalige Konzept außerdem erfahrene Redakteure. Dass der Humor im Heft nicht bloß mit ein paar nebenbei eingestreuten Scherzen unter der Gürtellinie klappt, hat man dann ja festgestellt. Die Art des Endes war eine Enttäuschung, aber für die Erfahrungen aus all den Jahren bin ich sehr dankbar. Das würde ich gegen nichts eintauschen wollen. Die Konstellation damals war einmalig. Es ist schön zu sehen, dass es heute solche Projekte wie Zockersalat gibt.

  • Danke Jo, für die ausführliche und ehrliche Antwort.

    Ich persönlich finde es ja sehr schade, das solche Art von Lektüre (auch mal nen dummen Witz oder auch mal nur was bescheuertes machen aber trotz alledem gerade durch euch drei doch eine gewisse intelligente Bremse drin war weil ihr auch wusstet wann der Spass vorbei war… meistens… :D) nicht mehr existiert.

    Natürlich freu ich mich auch deshalb auf den Zockersalat hier!
    Wäre natürlich geil, hier Ralph mal wieder zu hören aber auch schade das Harald jetzt andere Wege geht. Aber ok, jeder muss sein eigenes Ding machen! Go on Harald wenn du das hier liest! ^^

    Aber trotzdem wäre eine weitere Kochsendung mit euch einfach zu genial!
    Und ich finde auch schön, das du auch was positives aus der Erfahrung damals ziehst.

    Sorry nochmal für das off topic!^^

    teffan69

    • Wollte dem Ganzen nur mal zustimmen.
      Ich feede übrigens immer noch diewichtigstezutat.de 😉

      Harald Twittert außerdem recht ausführlich teffan69, da bist du immer auf dem Laufenden.
      (nur falls du das nicht schon weißt)

      • Thx @ Lyhawk
        Aber ich benutze kein Twitter, hab zwar kurz mal angefangen, aber versuch mich schon so gut es geht aus Facebook und co raus zu halten! 😀
        Aber Danke trotzdem, vieleicht schau ich mal rein.

        • Ich hab auch selbst kein Twitter, ich „follow“ noch manuell 😉

  • Wieder sehr unterhaltsame Folge, dabei bin ich für die volle Retro-Magie etwas zu jung aber es war dennoch sehr interessant und lustig.

    Da es neulich im Pixelmacher kam fiel es mir auf, ich glaube Jo hat etwas falsch aus Zero Wing zitiert: „All your base are belong to us“. Bei ihm fehlte glaube ein Wort.
    Find die Stelle gerade nicht mehr, wenn Jo es richtig gesagt hat nehm ich natürlich alles zurück und lass mich teeren und federn für diese Verleumdung.

    grüße
    Lyhawk

  • @Lyhawk: Puh, gut möglich, dass ich mich spontan verquatscht habe. “Richtig” ist diese meisterlich bescheuerte Übersetzung aus dem Japanischen: http://www.satzgold.de/dlc/zerowing.jpg
    Ist ein Denglisch-Zitat meines Lieblingsautomatenspielentwicklers Toaplan. ^_^ Wurde übrigens dann später auch in anderen Spielen aufgegriffen. Ich glaube, da gibt es sogar einen Wikipedia-Eintrag drüber, weil sich da vor Jahren eine Weile das halbe Internet drüber lustig gemacht hat.

  • Prima Folge – bis auf die furchtbaren Tonstörungen. :)

Leave a comment

Willkommen zum Zockersalat!

Hallo Besucher und willkommen zum Zockersalat, den etwas anderen Spielepodcast. Etwas anders? Richtig, Zockersalat ist erstmal unabhängig und bietet einen Blick auf die Spielebranche aus verschiedenen Perspektiven. Da hätten wir den gemeinen Zocker vertreten durch Jochen Peters, Nadim Affani einen jungen Spieleentwickler, Joachim Hesse als erfahrener Spieleredakteur und Sven Vößing der durch die Sendung moderiert.