Episode 21 – „Autsch – Das ist ja mal nen Stilbruch“

Sep 17, 2011

Sven, Jo und Nadim setzen sich wieder einmal zusammen um über die aktuellen Geschehnisse in der Welt der Spiele zu fachsimpeln. Jochen ist verhindert und wird von Sven Siemen, Marketingleiter bei Gameswelt, vertreten. Nach einigen Diskussion über verschiedene Themen, wie etwa die Verkaufszahlen von Dead Island und die Analogstick-Erweiterung des Nintendo 3DS, leitet ein Gespräch über den kürzlich erschienen Trailer zu Max Payne 3 das Hauptthema ein: Stilbrüche in Videospiel-Serien. Die Meinungen der Teilnehmer zu diesem Thema sind sehr gespalten, so wird etwa darüber diskutiert, dass das neue Spiel der Syndicate-Reihe ein Egoshooter wird. Nebenbei träumt Jo von Militärshooter-Werbung auf öffentlichen Toiletten.

Download Episode 21

0:00:00 Begrüßung und der Gast stellt sich vor
0:02:20 Was geschah in den letzten 14 Tagen?
0:19:07 Hauptthema: Autsch – Das ist ja mal nen Stilbruch
1:19:22 Was erscheint in den nächsten 14 Tagen?
1:26:25 Was wird gespielt?
1:43:45 Bis zum nächsten Mal
Gesamtlaufzeit: 1:44:14

6 Comments

  • Der Christian Schmidt hat selbst aber immer herausragende Artikel geschrieben!

  • Toller Podcast. Ich habe mir übrigens 2 Wochen bevor das PSN gehackt wurde die Xbox geholt, weil in Black Ops und Crysis 2 teilweise nur noch Hacker unterwegs waren, da die PS3 ja schon länger offen war.
    Die Aktion mit der Xbox und nem Spiel / zwei Spielen gabs übrigens auch schon vorher. Sonst hätte ich die PS3 nicht weggegeben.

  • Ja so ist das.

    – Rainbow Six hatte mal realistisch und komplex angefangen… und ist zum lächerlichen arcade shooter zerfallen.
    – Das einst gute C&C wurde bei EA zum schnellen abgespacetem hardrock techno scheiss geworden.
    – Flugsimulatoren… da sage ich lieber nichts zu. (Ausser FSX, DCS A-10&Blackshark und neuerdings das hochgemoddete 1998 Falcon 4.0 (BMS 4.32 neue Grafik, realismus pur)
    – Civilization… wieder ein Depp der meinte, er müsste alles verändern und hat es nun auch in die Tiefe gerissen.
    – Need For Speed……….. einst ein Luxuskarren Renngame das die realistische Schiene wollte (samt Polizei etc.) und jetzt? Diese lächerlich verblödete „Too fast too furious“ Gangster scheisse mit NOS und Bitches an der Startlinie…….

    Es gibt da unzählige Beispiele… wie wärs mit der Filmindurstrie?

    – Terminator Salvation…. was soll ich da sagen. Terminator Snakes in den Seen, rumfliegende Eye-bots und Transformers, die rumlaufen und Leute in nen Transporter schmeissen… nennen sich HARVESTER (die hören sich beim bewegen wie im Transformer Film an)…. bei denen natürlich Terminator Bikes aus den „Metall-Schuhen“ rauskommen… SkyNET ist natürlich jetzt nicht nur ein Programm… sondern hat eine Zentrale samt Monitor und kann reden bzw. hat viele Gesichter……………………………………………….. all die beschissenen Egos die meinen… sich mit sowas in die Filmgeschichte einbrennen zu können.

    Ich nenne das: Come in and shit on! Lasst euren geistigen egoistischen Dünnschiss freien lauf.

    – Allgemein: Es zählt jetzt nur 3D, geile Explosionen, Megageile übertriebene abgespacete Effekte, Flugzeuge die sich nicht wie bei Top Gun „normal“ bewegen sondern stattdessen wie UFOs aus einem Comic YEAH!

    Über die Musik fange ich erst garnicht an zu reden…

    Tut mir Leid aber die Welt spackt total ab. Wer all die Veränderungen liebt, sollte mal in seiner Vergangenheit nachforschen, ob ihm nicht das Hirn mal amputiert worden ist.

    Normalerweise heisst es, man solle das Rad nicht neu erfinden. Aber es gibt immer wieder Egos, die sich von neu dranmachen und meinen, alles ändern zu müssen wie die Führenden der Welt. Überall das gleiche… der Mensch lernt halt nie bzw. will von Geschichte nichts hören.

  • „Autsch – Das ist ja mal EINEN Stilbruch“ 😛

  • Uaaah – noch ein nen-Sager!
    Ich hab den Podcast noch nicht angehört – ich hoffe mal, dass der Titel ironisch mit der ekelerregenden Unsitte, für alles und jeden immer den Artikel „nen“ zu benutzen, spielt.

    „Nen“, also die Kurzform von „einen“ stimmt *manchmal* – aber bei weitem nicht immer.
    In 90% der Fälle zeigt ein „nen“-Dager nur, dass er der deutschen Sprache nicht mächtig ist.

    Oder soll die Folge *wirklich* „Autsch – das ist ja mal einen Stilbruch“ heißen?
    In welcher Sprache bitteschön!?

    Mir rollen sich bei jedem falschen „nen“ die Zehennägel auf.
    Und: jedesmal wenn jemand „nen“ statt „n“ oder „ne“ benutzt, tötet Bastian Sick ein kleines Kätzchen!

    Also:
    Tut euren Hörern (und Lesern) und vor allem euch selbst einen Gefallen…
    … und hört in drei Teufels Namen endlich auch, an den unpassendsten Stellen „nen“ zu sagen!

    MfG
    Hori

    • Und ehe mir jetzt jemand das „Dager“ und das „auch“ um die Ohren hauen will:
      das sind Tippfehler wie sie jedem passieren, sorry!

      Aber:
      Tippfehler sind was andres als das systematische Deppen-„nen“!

      Wenn ich ganz lieb „bittebitte“ sage, kann der Freischalter die ja vielleicht sogar noch korrigieren…

      Bittebitte!
      :-)

      MfG
      Hori

Leave a comment

Willkommen zum Zockersalat!

Hallo Besucher und willkommen zum Zockersalat, den etwas anderen Spielepodcast. Etwas anders? Richtig, Zockersalat ist erstmal unabhängig und bietet einen Blick auf die Spielebranche aus verschiedenen Perspektiven. Da hätten wir den gemeinen Zocker vertreten durch Jochen Peters, Nadim Affani einen jungen Spieleentwickler, Joachim Hesse als erfahrener Spieleredakteur und Sven Vößing der durch die Sendung moderiert.