Episode 29 – „Bis zum bitteren Ende – Der Endboss!“

Feb 17, 2012

Für die 29te Ausgabe des Zockersalat-Podcasts reflektieren Jo, Jochen, Sven und Nadim, der in dieser Folge etwas später erscheint, ihre Erfahrungen mit Endgegnern, die jeder Teilnehmer im Laufe seiner Spielerkarriere sammeln konnte. Egal ob etwas unbekanntere Endgegner aus sehr schweren NeoGeo-Titeln oder der finale Schusswechsel aus Mafia, gemeinsam sprechen die Vier was sich im Laufe der Zeit bei den Endgegnern verändert hat. Vorher bleiben sie allerdings in der jetzigen Zeit und reden über aktuelle Themen wie etwa dem Erscheinungsdatum von Assassin´s Creed 3 oder den Verkaufszahlen von The Elder Scrolls 5 – Skyrim.
Zum download der Episode hier klicken.
0:00:00 Begrüßung
0:01:20 Was war in den letzten 14 Tagen?
0:23:15 Hauptthema: „Endgegner im Wande der Zeit“
1:35:42 Nadim spricht über Entwicklererfahrungen mit einem Kopierschutz
1:43:40 Was kommt in den nächsten 14 Tagen?
1:47:37 Was wird aktuell gespielt?
2:00:05 Verabschiedung

20 Comments

  • Zu Tim Schafer: Es gibt ja noch mehr Belohnungen für Leute, die über 10.000 Dollar spenden, zum Beispiel Bowling mit dem Team, ein Bild von Ron Gilbert, auf dem er lächelt, eine Stufe höher dann noch ein unbearbeitetes Bild, auf dem er lächelt und man kann sogar selbst ein Charakter im Spiel werden! (Bei 150.000 Dollar gibts sogar eine spezielle originale Day-of-the-Tentacle-Version aus dem Privatbesitz von Herrn Schafer 😉 ) Ich finds aber toll, dass solche Leute wieder ein Spiel machen, auf das wohl viele Fans gewartet haben, es sind immerhin die Ikonen der Adventure-Geschichte, allein der Ruf hat wohl die Massen dazu bewegt ihre Geldbörsen rauszuholen.

  • Der Sven wollte hier schon vor hundert Jahren mal ein vernünftiges Zockersalat-Bild hinterlegen. Stattdessen bekommt man bei Facebook-Likes ein „Fear Deutschland“-Pic reingeknallt und bei Links gibt’S gar kein Bild. *möp*

  • Danke Leute, ich musste herzhaft lachen, als mein Beitrag genannt wurde. Ich hatte nicht damit gerechnet, ernsthaft genannt zu werden. Ich finds gut.

  • Danke Nadim, für die Antwort, und hoffentlich wirste jetzt deswegen nicht eingeknastet! 😀
    Und als Dank: der Endboss beim orginal Hellgate ohne den DLCs und co. ist Sidonai, so ein höherer Dämon. Hatte so einige Tentakel und schoss immer solche Phasenschüsse raus.

    Gehört zur Kategorie SEHR böse, hatte ihn im ungepatchten Hellgate erst nach 4 Stunden (!) und nem Bug runter^^ Ja, das brennt sich auch ein^^

    Und unser Onkel Jo triffts mal wieder genau: Kliffhanger sind scheisse! Ich glaub, ein richtig schönes Ende hatte die Monster AG wo dann im Abspann auch noch animierte Outtakes gezeigt wurden, DAS war mal befriedigend^^

    Wieder sehr gelungen, sehr unterhaltsam der Podcast, man hat einfach das Gefühl, da sitzen 4 Kumpels ummen Tisch und quatschen über Dinge wo sie was verstehen und somit sind auch die Megaabschweife gerechtfertigt 😀

    Thx euch

  • hallo und danke wiedermal für eine tolle folge zockersalat und beim hören muste ich an einen eher ungewöhnlichen endgegner denken der mich eine lange zeit beschäftigt hat nehmlich dieser fiese schwarze rennwagen aus ridge racer 1 auf der ps one um so grösser das glücksgefühl ihn dann doch besiegt zu haben !!!!! und dank jo bin ich ein großer fan der pinball fx 2 serie geworden , wieder ein zeitfresser mehr neben skyrim und so vielen spielen die noch gezockt werden wollen
    achja meine persönliches no-go bei endbossen ist ein zeitlimit das geht ja mal überhaupt nicht ,außer bei resident evil 1 :-)

  • Danke für den Zockersalat, höre ich immer sehr gern. Aber lasst euch doch mal gegenseitig ausreden, sonst ist es manchmal etwas anstrengend, den Faden nicht zu verlieren 😉 .
    Ich hatte vor kurzem Spaß mit dem Endgegner bei Rayman Origins. Wo ich im original Rayman noch kläglich am letzten Endgegner gescheitert bin (nicht zu letzt, weil man das sau schwere Level vorher bei jedem Continue erneut spielen musste). War ich bei Origins zu erst von der Endgegner-Parade enttäuscht. wenn man aber noch ein bischen mehr Zeit in das Spiel investiert, trifft man auf den wirklichen, knall harten Aber schaffbaren Endgegner.
    Für solche Spiele im Übrigen ein gutes Konzept, einen einfachen Casual Endgegner am Ende der Story und einen für die Menschen wie uns 😉

  • Moin,

    Also erstmal will ich sagen dass es mir immer eine Freude ist dem Zockersalat zuzuhören.
    Nun bin ich bei der letzten Folge auf eine Idee gekommen für ein zukünftiges Thema für euch 😉 .
    Mir geht es eigentlich so dass ich wesentlich mehr Spiele zu Ende spiele seit es Gamerscore gibt…Ich finde es einfach genial durch die ganzen Erfolge zu gehen und mich daran zu erinnern was ich damals gespielt habe. OK das funktioniert erst seit der 360 aber ich finde das System klasse.
    Schade dass es das nicht schon vor 25 Jahren auf dem Amiga bzw den ganzen Nintendo Konsolen gab…
    Wie steht ihr denn dazu? Schaut ihr darauf oder ist euch das total egal?
    Seht ihr Gamerscore eher als Fluch oder eher als Segen?

    Gruss und macht weiter so.

    The Black Kite aus Luxemburg

  • Sehr guter Podcast!
    Nachdem ich in der letzten Ausgabe leider Kritik an dem Moderator (Herrn vössling) üben musste – hat es sich nun wirklich deutlich gebessert! So macht das Spass zu hören!

    Leider leider litt darunter dann aber der Telespiel late Night Podcast…absolut unhörbar! Sehr schade, die Konzentration von Herrn Vössling reicht wohl nur für 1 Podcast.

    • Weißt du, bis zum letzten Absatz habe ich das als konstruktive Kritik aufgenommen. Aber nein, dann muss es ja persönlich werden UND ich heiße Vößing! nicht -ling -lang -long oder so, nur noch so nebenbei 😉

      • Entschuldigung – Vößing! Tut mir leid wenn du dich davon angegriffen fühlst (ich versteh nicht wie und warum?) aber eigentlich ist es an dieser Stelle ja gar keine Kritik sondern ein Lob! Die Kritik betrifft dann nur den Telespiel Late Night Podcast.

        • Sven geht aber auch 😉 Ging mir um den Kommentar mit der Konzentration. Aber vielleicht stell ich mich da auch zu sehr an. Nehme ja sonst auch gerne die konstruktive Kritik an.

          • Das ist löblich! Wirklich!
            Ich mein das ja auch gar nicht böse! Ich höre diesen Podcast sehr gerne und finde ihn extrem amüsant.

          • Ich kann mich DrAlzheimer aber nur anschließen.
            Du wirkst manchmal, als wärst du mit deinen Gedanken schon wo ganz anders und hättest vergessen, was du eigentlich sagen wolltest…
            Trotzdem hör ich den Podcast gerne 😉

  • Ist ja richtig trollig dein kleiner Stalker, Sven 😉 Ist es dein alter Deutschlehrer der noch immer Noten verteilen möchte 😀

    Danke für den Podcast Jungs! Weiter so in dieser Qualität.

  • Super Folge ! Hab mir jetzt mal Machinarum zugelegt. Bin momentan irgendwie auf einem Adventure-Trip und finde die Games von Daedalic wirklich klasse.
    Habe letztens Gemini Rue – Verschwörung auf Barracus durchgezockt und jetzt sitze ich gerade an New Beginning..

    Dabei sollte ich wohl nicht das Adventure Freundin und gemeinsamer Urlaub svernachlässigen .. :-)

    Zum Thema :
    Ich finde Cliffhanger eigentlich nur bei Serien notwendig, um den Zuschauer an der Stange zu halten. Gerade auch bei der neuen JJ.Abrams Serie ,,Alcatraz“ endet jede Folge mit einem Mini-Cliffhanger. Dabei hat jede Folge eine geschlossene Handlung und im Hintergrund läuft als roter Faden der Hauptstrang weiter. Ein typisches Serienkonstrukt ..
    Gefährlich wird es, wenn man sich mit diesem Vorgehen eine ganze Serie verbaut…( zB.: Lost ).

    Bei Spielen kann ich es gar nicht leiden. Ich kaufe mir ein Vollpreis-Titel und möchte gut unterhalten werden, sowie eine spannende Story verfolgen. Da will ich nicht zum Schluss vor dem Bildschirm sitzen und lesen „to be continued“. Das ist einfach unfair. Wenn ich ein Spiel spiele, möchte ich vollständig alles aufgeklärt haben.

    Nicht das irgendwann Entwickler sich dazu entscheiden, die finalen Endings komplett rauszunehmen und über DLC’s nachzuliefern .. 😉
    “ Du willst wissen, wie es weitergeht ? Kauf dir den Abspann für 10 Euro“
    ( Im übertriebenen Sinne )

    Als Endboss möchte ich gerne den Street Fighter 4 blauen Typen erwähnen. Leider fällt mir der Name nicht mehr ein. Der hat mich dazu gebracht, meine komplette Disc samt Hülle so gegen die Wand zu schmeissen, dass die Hülle dabei kaputt gegangen ist. Außerdem ist einige Male der Controller über die Couch geflogen. Das kann zwar auch an meinen Skills in Street Fighter 4 liegen aber selbst wenn ich alle vorherigen Gegner gut erledigt habe, haut mich dieser Typ einfach nur gnadenlos weg.

  • Mittlerweile mag ich den Podcast wirklich sehr – am Anfang hat es ein bisschen weh getan, aber mittlerweile hat sich ein bisschen Hornhaut im Ohr gebildet und er ist mir richtig ans Herz gewachsen :) Anfang (News) und Ende (Zuletzt gespielt) finde ich nicht so spannend aber eure Hauptblöcke sind nicht nur interessant, sondern werden auch von allen Seiten beleuchtet. Ich mag das sehr, denn manchmal (bei weniger Teilnehmern), kommt es vor dass eine Meinung dominiert und dann sitze ich vor dem PC/iPod und will am liebsten meine Meinung in die Kommentare schreiben was aber entweder nicht geht (weil kein Internet) oder ich aufgrund der Länge des Casts vergesse was eigentlich schreiben wollte. Aber durch eure vielfältigen Charakterzüge fühle ich mich mit meiner Meinung oft repräsentiert, was ein wohliges Zuhören beschert :) Früher habe ich die PC Action nur wegen den Bildunterschriften durchgeblättert, die so dermaßen dämlich waren, dass es schon wieder lustig war. Aber ich dachte, der Jo, der is ein bisschen basic 😀 Aber durch euren Cast muss ich sagen, der sagt echt fundierte Sachen und ich habe immer den Eindruck dass er erst nachdenkt bevor er was sagt – findsch gut! Das gilt aber auch für den Rest eurer Truppe und ich finde es auch sehr erfrischend, dass ihr sooft Gäste dazu einladet. Bisher am besten fand ich die Folge, in der dieser 16jährige über Killerspiele gesprochen hat. Aber ich habe noch nicht alle durchgehört. Das kommt noch! Also: macht weiter so, ihr habt einen neuen Fan :)

  • btw.: war es absicht, den cast „zockersalat“ zu nennen um ihn damit ganz unten in die liste der alben auf mp3-playern zu packen? finde ich sehr praktisch denn so scrolle ich direkt nach unten und bin da – muss also nicht ewig in der mitte zwischen den ganzen artists/alben suchen! *daumen hoch*

  • Danke @ all für Eure Comments, Gedanken, Anregungen und Kritik.

    Ich muss für Sven mal eine Lanze brechen, da Ihr natürlich nicht wissen könnt, was der kreative und untriebige Kerl alles macht und treibt. Seid versichert, dass er voll und ganz auf den Zockersalat konzentriert ist aber hin und wieder durch Krankheit, Persönliches oder seine Zockersalat-Kollegen selbst schon mal abgelenkt wird bzw. wirkt. Letztlich ist Sven doch auch nur ein Mensch und zwar ein absolut liebenswerter und das sollte an 1. Stelle stehen, auch wenn wir Euren hohen Ansprüchen nicht immer gerecht werden.

    Es macht Freude Eure Comments zu lesen und ein bischen Rückmeldung zu bekommen für die Zeit, die wir uns zusammensetzen.

    Ich freue mich auf die neue Sendung am morgigen Donnerstag und wünsche Euch bis dahin noch viel Spass mit den bisherigen 29 Zockersalaten!

  • Also ich mag mitterweile das Feature „jederzeit änderbarer Schwierigkeitsgrad“. Spätestens nachdem ich Arkham Asylum in „schwer“ wirklich bis zum Ende durchgespielt habe, nur um dann wirklich immer zu verrecken bevor Joker auch nur daran denkt, in den Ring zu steigen, wünsche ich mir das in jedem Spiel. Echt, nach den viele Bossfights, die ich zig mal neu starten musste, hätte ich mir einen Abspann verdient gehabt. Ach ja… der Savepoint ist natürlich nicht direkt vor dem kampf, wenn ich mich recht entsinne. Die spätestens beim zweiten Mal noch total spannende Sequenz vorher muss wohl jedes Mal erneut durchlaufen werden.

  • @OnkelJo: ich habe mir auch das Lana Del Rey Album gekauft. Finde ich sehr gelungen :)
    @Podcast: super Podcast, wie immer. Macht weiter so! Wäre schön wenn der „Wookie“ es noch einmal in eine Folge schafft ^^

Leave a comment

Willkommen zum Zockersalat!

Hallo Besucher und willkommen zum Zockersalat, den etwas anderen Spielepodcast. Etwas anders? Richtig, Zockersalat ist erstmal unabhängig und bietet einen Blick auf die Spielebranche aus verschiedenen Perspektiven. Da hätten wir den gemeinen Zocker vertreten durch Jochen Peters, Nadim Affani einen jungen Spieleentwickler, Joachim Hesse als erfahrener Spieleredakteur und Sven Vößing der durch die Sendung moderiert.