Episode 41 – „Schleichspiele“

Okt 23, 2012
admin

Ein Podcast lässt sich manchmal auch mit abgehörten Telefonaten vergleichen. Und genau so, nämlich Abgehörte Telefonate, heißt die Band von Teilnehmer Jo Hesse. Doch statt mit seinen Bandkollegen labert er in der neuen Folge des Zockersalat lieber wieder mit seinen Podcast-Kollegen Nadim und Sven. Jochen ist in dieser Woche leider verhindert, wird dafür aber kompetent von Torsten vertreten. Gemeinsam sprechen die Vier über die Theorien von Professor Dr. Dr. Spitzer oder Kickstarter-Projekte. Langsam und schleichend geht es dann auch zum Hauptthema: Schleichspiele.  

Die EP „Brot mit Butter und Wurst“ von „Abgehörte Telefonate“ findet ihr hier: Klick mich, für coole Musik!

0:00:00 Begrüßung
0:02:52 Was war in den letzten 14 Tagen?
0:22:52 Hauptthema: Schleichspiele
1:14:47 Was kommt in den nächsten 14 Tagen?
1:19:24 Was wurde gespielt?
1:32:00 Blick über den Tellerrand
1:40:00 Verabschiedung

Zum download der Episode hier klicken.

Spiele über die wir reden: Castle Wolfenstein, Metal Gear, Tenchu, Splinter Cell, Thief, System Shock, Assassin’s Creed, Deus Ex, Commandos, Shinobido, Mark of the Kri, Velvet Assassin, Warp, Mark of the Ninja, Manhunt, Trials Evolution, Giana Sisters Twisted Dreams, Angry Birds Trilogy, Shooting Love 200X, Hell Yeah, Spec Ops The Line, Kung Fu Master, Hitman Absolution, Dishonored

10 Comments

  • Erstmal unterhaltsamer Pocast wie eigentlich immer !
    Und Für Nadim , Police Quest 1-4 gibt es auf Gog.com für $9,99

    http://www.gog.com/gamecard/police_quest_1_2_3_4

  • Schöner Podcast! Aber eins isz klar zu kritisieren!
    Es gibt Kickstarter-Projekte für Konsolen!
    :p
    Project N für den SNES!
    Oder Pier Solar,oder Project Y….
    Project N sollte eh mal Erwähnung finden in eurem Podcast! :p
    http://www.magicalgamefactory.com/en/factory/projectn_3/

  • Danke für euer Lob!

    @FloFlow: Das sind Homebrew-Spiele, keine Kickstarter-Projekte. Homebrew gibt es für (alte) Konsolen ja einiges. Bei Kickstarter habe ich bisher nur Redux für Dreamcast gesehen und dieses überteuerte NES-Spiel. Außer denen sind mir keine Konsolen-Projekte groß im Gedächtnis, allenfalls mal eine für später angekündigte Absichtserklärung oder Ouya-Pläne.

    Gruß
    Jo

  • Fantastische Folge. Super Gast – Ich bin auch immer begeistert wenn Torsten bei Breakfast@ManuSpielts dabei ist.
    Ein Spiel das zumindest Schleichelemente hatte die mehr sehr gefallen hatte war No One Lives Forever (1 und 2 – Eine der Franchises die leider noch niemand wieder ins Auge gefasst hat – Ich hätte echt Bock wieder mit Cate Archer durch die schrägen 60er zu schleichen und zu ballern. Das könne auch ’n nettes Let’s Play abgeben, der 2. Teil ist sogar noch ansehnlich würd‘ ich sagen).
    Ansonsten kann Jo ja mal ’n Song an die Jungs von Wir schweifen ab schicken, die spielen in der Halbzeitpause immer Indiemusik und suchen noch dringend begeisterte Teilnehmer.

    Danke und bis zum nächsten mal

    • Als Zugabe muss ich übrigens noch anmerken das man Assassins Creed nicht ankreiden kann das der Stealth-Part so flach ist. Die Serie hatte nie die Ambition ein klassisches Schleichspiel in diesem Sinne zu sein. Da ging es wenn überhaupt um’s Klettern und abtauchen in der Menge …

  • was mir spontan noch zum thema schleichen einfiel: the chronicles of riddick – assault on dark athena! war auch sehr geil! ansonsten mal wieder ein unterhaltsamer podcast :)….nur das ende war (für mich zumindest) wie ein tritt in die leber :(…R.I.P. Schuster.

  • Ja das ist ein sehr ansprechendes Thema und es ist schön, dass Thief soviel Platz einnimmt. Es ist und bleibt einfach das beste Schleichspiel. Doch selbst Velvet Assassin findet eine verdiente Erwähnung. Fehlt eigentlich nur Cold War.

    Schleichpassagen sehe ich in fast allen Actionspielen aber selten wirklich gute – beispielsweise hatte Killzone 3 einen sehr guten Abschnitt aber die Parts in Socom SF, Resident Evil 6 sind echt furchtbar mies.

    Gute Beispiele von Spielen wo überwiegendes Schleichen zum Erfolg führt: Crysis 2, Sniper: Ghost Warrior.

  • Sehr interessante und unterhaltsame Folge mit einem sehr kompetenten sowie sympathischen Gast, super!

    Ein Titel bzw. eine Reihe die mir spontan noch einfallen würde ist Blood Siren.
    Es ist zwar in erster Linie eine Reihe von Survival-Horror-Spielen, aber da lag der Fokus im Gameplay auch sehr darauf, die Untoten zu umgehen und sich möglichst unauffälig zu bewegen (zumindest habe ich es so in Erinnerung). Man benutzte dabei auch eine übernatürliche Gabe um durch die Augen der untoten Gegner die Welt zu sehen und so deren Routen nachzuverfolgen. Da hat man gerne auch mal plötzlich den eigenen Rücken vor den geborgten Augen gehabt. Eine sehr schöne Vereinigung von Stealth und Horror.
    Es gibt da auch ähnliche Titel wie Hounting Ground (Memento) oder Amnesia, wo man sich zwar auch oft verstecken muss, aber das ist meist auch auf einen Abschnitt eines Levels begrenzt und davor wird Spannung aufgebaut, aber es passiert nicht wirklich etwas. Daher muss man (sobald man es merkt) sich nicht mit Vorsicht bis zu der Stelle bewegen. Auf diese Art würde ich es nicht mehr mit Stealth in Verbindung bringen.

    Ich finde es auch etwas schade, dass Hitman nur in Bezug auf den Soundtrack (der natürlich großartig ist) und den neuesten Ableger Absolution angesprochen wurde. Gerade Hitman ist ein Stealth-Game wo man viele, viele Magic Moments austauschen kann.

  • Ich hätte so gern mal paar meinungen zu x-com enemy unknown gehört und vllt auch n paar tips was man alternativ spielen könnte wenn einem das wirklich gut gefallen und man die retro dinger bereits durch hat

  • Aufnahme seit Donnerstag im Kasten? Dann bitte her damit, wir verhungern!

Leave a comment

Willkommen zum Zockersalat!

Hallo Besucher und willkommen zum Zockersalat, den etwas anderen Spielepodcast. Etwas anders? Richtig, Zockersalat ist erstmal unabhängig und bietet einen Blick auf die Spielebranche aus verschiedenen Perspektiven. Da hätten wir den gemeinen Zocker vertreten durch Jochen Peters, Nadim Affani einen jungen Spieleentwickler, Joachim Hesse als erfahrener Spieleredakteur und Sven Vößing der durch die Sendung moderiert.