Episode 62 – „Hauptthema? Ach, wir schweifen einfach mal ab!“

Nov 13, 2014

Hallo zusammen,

sorry, das es mal wieder so lange gedauert hat. Umstellung des Systems und dann gabs noch Probleme mit der Podcast.xml. Habs auch erstmal nur manuell hochladen können und zu guter letzt zickte das Backend hier auch noch rum :/ Aber trotz allen Widrigkeiten zum trotz, ist hier nun die Abschweifepisode schlechthin ^^ Viel Spaß damit.

Zum Download der Episode hier klicken.

Die Wings! Remastered Edition findet ihr hier.

Und die Kickstarter Kampagne zu Rocket Ranger hier.

 

6 Comments

  • Waahh, hab nur zufällig gesehen, dass es einen neuen Zockersalat gibt. Kommt der nicht mehr auf iTunes? Ich verlass mich eigentlich darauf, dass die Folgen von dort automatisch geladen werden, aber diesmal kann ich ihn beim Besten Willen nicht finden?

  • Kommt Episode 62 noch auf iTunes?

  • Hallo,

    ich höre euren Podcast diesmal stückchenweise und möchte gleich mal etwas zum Bereich Lehrer loswerden. In unserem Bundesland wird kein einziger Lehrer in den Beamtenstand geholt. Statistisch werden unsere Lehrer auch mit am schlechtesten bezahlt, sind überaltert und damit teilweise zwangsläufig häufiger krank.
    Die Lehrer die unsere Kinder betreuen sind deswegen nicht unmotiviert. Ein riesiges Problem, wie es sich für mich abzeichnet sind die heutigen Umgangsformen und das Auftreten der Schüler. Die Disziplin Mitschülern und vor allem Lehrern gegenüber ist teilweise gleich Null. Welche Mittel hat den ein Lehrer einen Schüler, wenn er sich nicht einmal der Klasse verweisen lässt, auf Grund massiven störens? Jetzt kommt das beliebte zu unserer Zeit, denn da gab es den ein oder anderen Lehrer der hätte uns einfach geschnappt, wäre zum Direktor gegangen und als nächstes hätten die Eltern antanzen müssen. Der Direktor einer Schule, heutzutage eine Respektperson?!? LOL!! Längere Arbeitszeiten, „Problemlöser“ und Ansprechpunkt für alles in und um die Schule, für gleiches Gehalt und dann werden immer mehr Grundschulen von einem Direktor betreut, weil das Schulamt meint, dass ist besser so. Hinzu die ach so tolle Inklusion, die einen Haufen Mehrarbeit bedeutet, worüber sich kaum ein Elternteil Gedanken machen will oder kann.
    Wer jetzt wieder meint, ach das hängt doch mit der Schulform zusammen. NEIN, dies sind Probleme an einem Gymnasium 5. und 6. Klasse. Entweder haben unsere Kinder einfach nur massiv Pech oder ich weiss auch nicht.

    So, um den Bogen einigermaßen wieder zu bekommen noch folgende Anmerkung ;). Es hat sich herausgestellt, dass selbst Kinder in der Grundschule unseres Sohnes, in der 5.Klasse mit Pornos konfrontiert haben. Vom großen Bruder aufs Handy und ab gehts. Trotz Aufschrei und Wuhling war das Ergebnis im Grunde Null. Das Elternhaus bestand darauf, dass der Sohnemann sowas einfach nicht machen würde.

    Angebotene Veranstaltungen über Medienkompetenz an Grundschule und Gymnasium wurden jeweils auf Grund zu geringer Anmeldezahlen nicht durchgeführt. Ich war sicher nicht der einzige der sich dort angemeldet hatte, obwohl mich nur die Neugierde zu solcher Veranstaltung zieht, was man den Eltern eigentlich dort vermitteln möchte. Leute, es scheint zumindest so wie mit der Erziehung, es interessiert hier viele nicht die Bohne.

    Persönlich bin ich jedoch der Meinung, Medienkompetenz und Erziehung gehören klar ins Aufgabenfeld der Elten.

    • Guter Beitrag. Ist wirklich schade zu sehen, dass viele Eltern sich nicht angemessen um ihren Nachwuchs zu kümmern scheinen oder einfach in vielen Punkten radikal überfordert sind. Denn natürlich sind die Eltern die Vorbilder, die als erstes in der Pflicht für ihren Nachwuchs sind. Überforderte Lehrer sind irgendwie wie überforderte Paketboten … irgendwie nicht alleine dran schuld, aber dennoch mag es keiner, wenn ihre Arbeit liegen bleibt. So bleibt es an der persönlichen Einstellung eines selbst liegen, weil „das System“ die Probleme nur unzureichend auffängt.

  • Eine grandiose Folge, Leute!
    Da ärgere ich mich gleich, dass ich diese neue Folge so lange nicht auf dem Schirm hatte.
    Aber was hier alles in 2 Stunden teilweise an gehaltvollen Gedanken zu kontroversen Themen dabei war, hat mich doch umgehauen. Großes Lob an euch alle.

    Am Ende gab es dann noch den geballten Niveau-Tiefflug als Rausschmeißer ;]

    Ich ärger mich auch, weil ich als Last-Gen-User feststellen musste, dass meine bevorzugten Gaming-Websites (bzw. viele weitere mit Internetrecherche bemühten Seiten) nur noch Tests und Vergleiche der Current-Gen anzubieten scheinen. Nun war einer meiner am heißtesten ersehnten Titel dieses Jahr The Evil Within und ich hab bis auf ein paar Gerüchte zu einer verhunzten PS3-Version keine Infos zu den Last-Gen-Versionen gefunden.
    Da sich das Spiel auch nicht bei mir in der Videothek fand, hab ich dann auf gut Glück zur Xbox360-Version gegriffen und bin auch sehr zufrieden (außer mit den manchmal seeeehr pixeligen Schatten) –> den ganzen Stress hätte ich mir sparen können, hätte ich nur mal früher reingehört.

    Nun hab ich nur noch eine Frage: Wo ist die am Ende versprochen bald erscheinende neue Folge ;]

  • Zockersalat bildet … da läuft was schief 😉 Das mit den Tests für die alten Plattformen ist in der Tat schwer. Hersteller stellen oft nicht mehr (oder zumindest nicht mehr rechtzeitig) die alten Fassungen zum Test zur Verfügung. Klar, denn die sehen nicht so gut aus wie auf PC oder PS4. Andererseits nimmt das Interesse der Masse an Lesern für diese Infos auch radikal ab, so dass es sich für professionelle Magazine oft nicht mehr lohnt, hier großen Aufwand zu betreiben. Am Ende bleibt der Zockersalat ^_^

Leave a comment

Willkommen zum Zockersalat!

Hallo Besucher und willkommen zum Zockersalat, den etwas anderen Spielepodcast. Etwas anders? Richtig, Zockersalat ist erstmal unabhängig und bietet einen Blick auf die Spielebranche aus verschiedenen Perspektiven. Da hätten wir den gemeinen Zocker vertreten durch Jochen Peters, Nadim Affani einen jungen Spieleentwickler, Joachim Hesse als erfahrener Spieleredakteur und Sven Vößing der durch die Sendung moderiert.